Auf A8 - Höhe Grabenstätt

Mit Haftbefehl gesuchter 28-Jähriger gefasst

Grabenstätt - Mit einer dreistelligen Summe konnte ein 28-Jähriger einen Gefängnisaufenthalt umgehen, nachdem er auf der A8 von der Polizei kontrolliert worden war:

Am Montagabend wurde durch eine Streifenbesatzung der Fahndung Traunstein, ein Peugeot mit deutschen Kennzeichen auf der Autobahn A8 bei der Anschlussstelle Grabenstätt angehalten und die beiden Fahrzeuginsassen einer eingehenden Kontrolle unterzogen. 

Eine Überprüfung des 28-jährigen Fahrers mit Wohnsitz in Deutschland ergab, dass dieser bereits mehrfach in Deutschland straffällig geworden war und deshalb aktuell mit einem Haftbefehl von der deutschen Justiz gesucht wurde. Um einen Gefängnisaufenthalt zu umgehen musste er einen dreistelligen Geldbetrag bezahlen. Nach der Bezahlung der offenen Geldbuße durfte er seine Fahrt in Richtung Wohnadresse als freier Mann fortsetzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © (Symbolbild) / Pawel Sosnowski/Pawel Sosnowski/80studio.net/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser