Flaschen könnten plötzlich zerbersten

Bayerischer Getränkehersteller ruft Säfte und Eistee zurück

Grafenau - Das bayerische Unternehmen Bucher-Bräu Grafenau hat Saft und Eistee aus ihrer Produktion zurückgerufen. Die Warnung, die für Bayern gilt, wurde am Mittwoch über das Portal Lebensmittelwarnung.de verbreitet.

Da ein Bersten einzelner Flaschen nicht ausgeschlossen werden kann, ruft Bucher-Bräu aus Grafenau ihren ACE-Saft, Apfel-Kirsch-Saft, Eistee sowie das Getränk Obstmix zurück. Grund sei ein technischer Defekt während einer Erneuerung an der Pasteurisier-Anlage Anfang Januar, der erst im Februar festgestellt worden sei. Die Warnung wurde am Mittwoch über das Portal Lebensmittelwarnung.de verbreitet. Auch das Warnsystem KATWARN vermeldete die mögliche Gefahr auf seiner Internetseite.


Die Warnung gilt für Bayern und betrifft ACE-Saft mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 2. und 21. Januar 2021, Apfel-Kirsch-Saft mit Mindesthaltbarkeitsdatum 15. Januar 2021, Eistee mit 9. und 20. Januar 2021 sowie das Getränk Obstmix mit 2., 15. und 28. Januar 2021. 

dpa/mz

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Kommentare