In Grafing bei München

Festnahme nach Haftbefehl: Tatverdächtiger greift Beamtinnen an

Grafing bei München - Zwei Beamtinnen der Polizeiinspektion Ebersberg wurden am gestrigen Mittwoch, den 23. September, bei einer Halternachschau nach einer Verkehrsunfallflucht durch Widerstandshandlungen verletzt.

Ein Ermittlungsrichter beim AG München erließ Haftbefehl gegen einen 43-jährigen Tatverdächtigen. Gegen 17.45 Uhr führten die beiden Beamtinnen eine Halternachschau in Grafing bei München durch, als es mit dem alkoholisierten Beschuldigten einer vorangegangenen Verkehrsunfallflucht zu einem Handgemenge kam.

Im Zuge der körperlichen Auseinandersetzung stürzten die Polizeibeamtinnen und der Tatverdächtige eine Treppe hinunter. Alle drei Personen zogen sich dabei Verletzungen zu.

Der 43-Jährige konnte anschließend festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde er heute dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht München vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin der Mann in eine Justizvollzugsanstalt überstellt wurde.

Pressemitteilung des Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Kommentare