Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drohne und Suchhunde im Einsatz

Großaufgebot an Rettungskräften findet vermisste Rentnerin (86) in der Nähe von Grafing

Suchhund Polizei
+
Personensuchhunde vom Polizeipräsidium München und der Polizeiinspektion Flughafen München wurden angefordert.

Eine 86-jährige vermisste Dame konnte mit einem Großeinsatz am Mittwochabend (2. November) gerettet wurden. Sie wurde in einem Waldstück bei Grafing entdeckt.

Grafing - Eine dramatische Vermisstensuche nahm am Mittwochabend ein glückliches Ende.

86-jährige Rentnerin spurlos verschwunden

Eine 86-jährige Dame wurde durch deren Angehörige gegen 20 Uhr bei der Polizei Ebersberg als vermisst gemeldet. Die Frau leidet unter einer beginnenden Demenz und wurde bereits seit 16 Uhr vermisst.

Polizei startet Großeinsatz

Eine erste Suche verlief leider erfolglos, daraufhin leitete die Polizei einen Großeinsatz ein. Personensuchhunde vom Polizeipräsidium München und der Polizeiinspektion Flughafen München wurden angefordert, dazu eine Drohne. Auch eine Rettungshundestaffel kam zum Einsatz.

Drohne macht vermisste Frau ausfindig

Während der großangelegten Suche konnte die orientierungslose Frau durch die Drohne in einem Waldstück nahe Grafing entdeckt werden. Die Frau war unverletzt, aber unterkühlt. Der Rettungsdienst brachte die Dame in ein nahegelegenes Krankenhaus.

bcs mit Material Polizei Ebersberg.

Kommentare