+++ Eilmeldung +++

Epizentrum im Raum Osaka

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Toter an Bahnstrecke: Identität geklärt

Grafing - Die Polizei konnte mit Hinweisen aus der Bevölkerung klären, wer der Mann war, der Anfang August an der Bahnstrecke München-Rosenheim zu Tode kam.

Suchmeldung von Anfang August

Am 9. August wurde auf der Zugstrecke München-Rosenheim kurz nach Grafing Bahnhof ein unbekannter Mann von einem Güterzug erfasst und getötet. Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hatte die Ermittlungen in diesem Fall übernommen, jedoch war die Identität des Mannes ungeklärt.

Aufgrund der Veröffentlichung der Personenbeschreibung und diverser Lichtbilder, unter anderem eines, das den Mann von hinten in einer Münchner S-Bahn zeigt, konnte ein Zeuge am vergangenen Wochenende der Erdinger Kripo den entscheidenden Hinweis geben.

Eine medizinische Untersuchung erbrachte gestern die Gewissheit, dass es sich um einen vermissten Mann aus München gehandelt hat.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser