Pferd in Bach eingebrochen - Dramatische Rettung

+

Grassau - Einen ziemlich spektakulären Feuerwehr-Einsatz gab es am Mittag in Grassau. Ein Pferd musste mit Gurten und Traktor aus dem vereisten Bründlbach gerettet werden.

Am Donnerstag, 6. Februar, gegen 11.30 Uhr wurde die Feuerwehr Grassau zu einer Groß-Tierrettung in Grassau am Bründlbach gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus das ein Pferd, eine etwa 15 Jahre alte Percheron-Stute, aus bisher unbekannten Gründen in den vereisten Bach gestürzt war und sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien konnte.

Pferd aus Bründlbach gerettet

Die rund 20 Mann der Feuerwehr versuchten Zuggurte an dem Tier zu befestigen, um es anschließend heraus zu heben oder zu ziehen. Etwa 30 Minuten nach Eintreffen der Feuerwehr konnte das Pferd mittels eines Traktors aus dem Bach gezogen werden. Anschließend konnte das Pferd wieder aus eigener Kraft aufstehen und wurde im Stall von einem Tierarzt versorgt.

FDL/Kirchhof

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser