Katastrophenschutzübung

Grenztunnel bei Füssen zeitweise gesperrt

+
Katastrophenschutzübung im Grenztunnel Füssen (Archivbild).

Füssen - Der rund 1,3 Kilometer lange Grenztunnel bei Füssen am Ende der Autobahn 7 wird an diesem Samstag (11. Oktober) zeitweise komplett gesperrt.

Wie das Landratsamt Ostallgäu mitteilte, ist von 12.00 bis 19.00 Uhr eine grenzüberschreitende Katastrophenschutzübung geplant. In dieser Zeit wird der gesamte Verkehr umgeleitet. Mit Behinderungen sei zu rechnen. Im Tunnel soll ein Verkehrsunfall mit mehreren und zum Teil brennenden Fahrzeugen simuliert werden. An der Übung beteiligen sich Einsatzkräfte aus dem Landkreis Ostallgäu und dem österreichischen Bezirk Reutte (Tirol).

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser