Die Mutter ahnte nichts

Große Suchaktion nach vermeintlichem Ausreißer 

Bad Neustadt a. d. Saale - Eine besorgte Mutter verständigte am späten Sonntagabend die Polizei, da ihr Sohn nicht nach Hause gekommen war. Ein Großaufgebot der Polizei entdeckte den vermeintlichen Ausreißer in den frühen Morgenstunden.

Mit einem Großaufgebot an Helfern hat die Polizei in Unterfranken am Sonntagabend nach einem vermissten Buben gesucht - doch der übernachtete derweil wohlbehalten bei einem Freund. Dessen Eltern waren davon ausgegangen, der Neunjährige habe daheim Bescheid gesagt. Doch die Mutter des Buben ahnte nichts von seiner Verabredung mit dem Freund: Sie verständigte am späten Abend die Polizei in Bad Neustadt an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld), weil ihr Sohn nicht nach Hause gekommen war, wie die Beamten am Montag mitteilten.

Sofort startete die Polizei mit der Suche: Neben einer Hundestaffel und einem Hubschrauber halfen auch Einsatzkräfte der Wasserwacht und der Feuerwehr mit. Die Polizei befragte zudem Bekannte und Freunde - und entdeckte den vermeintlichen Ausreißer schließlich in den frühen Morgenstunden bei seinem Freund.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser