Ehepaar bei Angriff in Bad Tölz schwer verletzt

Wollte er seine Eltern umbringen? Tatverdächtiger Sohn in JVA eingeliefert

Spektakuläre Verfolgungsjagd
+
Der Verdächtige wurde festgenommen

Bad Tölz - In Bad Tölz (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) kam es am frühen Freitagmorgen, 4. September, zu einem schweren Gewaltverbrechen. Ersten Erkenntnissen zufolge ging ein 32-Jähriger auf seine Eltern los- Der Mann befindet sich inzwischen in der JVA.

Update, 5. September, 14.38 Uhr - Verdächtiger in JVA eingeliefert.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, wurde der 32-jährige Bad Tölzer, der am Freitagmorgen seine Eltern schwer verletzt hat, am Samstagvormittag einem Haftrichter vorgeführt.

Jemand hatte am Freitag, den 4. September, gegen 4.10 Uhr in einem Wohnhaus am Alten Bahnhofplatz in Bad Tölz versucht das Ehepaar zu töten. Der dringend tatverdächtige 32-jährige Sohn war nach der Tat geflüchtet, die Polizei gab eine Öffentlichkeitsfahndung heraus.

Ein Hinweis aus der Bevölkerung führte die Polizei auf die richtige Fährte und der Verdächtige konnte am Nachmittag widerstandslos in Geretsried festgenommen werden.

Seine Eltern wurden bei der Attacke schwer verletzt und sind nach wie vor im Krankenhaus in Behandlung. Die Kriminalpolizei Weilheim hat unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München I die Ermittlungen übernommen.

Nachdem er einem Haftrichter vorgeführt wurde, wurde der 32-Jähirge am Samstag in eine Justitzvollzugsanstalt eingeliefert. Das Tatmotiv ist nun Gegenstand der Ermittlungen die durch das Fachkommissariat 1 der Kripo Weilheim geführt werden.

Update, 17.33 Uhr - Verdächtiger festgenommen

Der dringend tatverdächtige 32-jährige Herr P. konnte gegen 16 Uhr im Bereich Geretsried festgenommen werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 4. September, 14.40 Uhr - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

Da die Polizei den Täter noch immer nicht fassen konnte, trat das Polizeipräsidium Oberbayern Süd nun mit einem Fahndungsfoto und einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Nach dem versuchten Tötungsdelikt zum Nachteil eines Ehepaares aus Bad Tölz ist die Polizei noch immer auf der Suche nach dem tatverdächtigen 32-jährigen Sohn. Der Mann hatte seine Eltern am Freitag, 04. September, gegen 4.10 Uhr in einem Wohnhaus am Alten Bahnhofplatz in Bad Tölz nach einer Streitigkeit angegriffen und war nach der Tat geflüchtet. Die Eltern wurden durch den Angriff schwer verletzt.

Die intensiven Suchmaßnahmen nach dem 32-jährigen Tatverdächtigen laufen indes auf Hochtouren. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften sowie ein Polizeihubschrauber sind seit Stunden im Einsatz.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weilheim, die unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II umgehend die Ermittlungen in dem Fall übernommen hat, bittet die Bevölkerung nun um Mithilfe!

Gesucht wird der 32-jährige Herr P. aus Bad Tölz.

Anm. der Redaktion: Die Personenbeschreibung wurde aus datenschutzrechtlichen Gründen gelöscht.

Die Kripo Weilheim richtet sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

  • Wer kann Angaben zum aktuellen Aufenthalt von Herrn P.a machen?
  • Wer hat seit 4. September nach 4 Uhr im Raum Bad Tölz eine verdächtige Person gesehen, bei der es sich um Herrn P. handeln könnte?
  • Wer kann sonst Hinweise zu dem Tatverdächtigen beziehungsweise zu möglichen Aufenthaltsorten geben?

Hinweise aller Art nimmt die Kriminalpolizei Weilheim unter der Telefonnummer 0881/640-454 oder jede andere Polizeidienststelle in Bayern entgegen.

Bei Antreffen der gesuchten Person verständigen Sie bitte umgehend den Polizeinotruf 110! Treten Sie nicht mit dem Mann in Kontakt!

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Erstmeldung, 4. September, 10.20 Uhr - 32-Jähriger auf der Flucht

Zu dem Angriff kam es gegen 4.10 Uhr am Morgen in einem Wohnhaus in der Nähe des Alten Bahnhofs, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd soeben mitteilte. Es soll dabei zu einer familieninternen Streitigkeit gekommen sein, die kurz darauf eskalierte. Nach der Attacke flüchtete der 32-jährige Tatverdächtige. Ob bei dem Angriff auch eine Waffe im Spiel war, ließ die Polizei in ihrer Mitteilung zunächst offen.

Die Eltern wurden bei dem Angriff unbestimmten Grades verletzt und mussten nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Über den genauen Gesundheitszustand der Opfer gibt es bislang keine Informationen. Ebenso kann über das genaue Motiv und die Hintergründe derzeit nur spekuliert werden.

Die Polizei leitete kurz nach Bekanntwerden der Tat sofort eine Großfahndung ein. Sowohl uniformierte als auch zivile Beamte durchkämmen seither das Stadtgebiet von Bad Tölz. Auch ein Hubschrauber ist im Einsatz und kreist über der Stadt. Dies berichteten auch mehrere User übereinstimmend gegenüber rosenheim24.de. Inzwischen hat die Kriminalpolizei Weilheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Am Tatort wurden und werden auch umfangreich Spuren gesichert.

mw/Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Kommentare