Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schaden im sechstelligen Bereich

Großeinsatz in Wurmsham: Scheune auf Bauernhof brennt völlig ab

Infolge des Brandes wurde die Scheune, in der ausschließlich Stroh gelagert war, vollständig vernichtet.
+
Infolge des Brandes wurde die Scheune, in der ausschließlich Stroh gelagert war, vollständig vernichtet.

In Wurmsham im Landkreis Landshut kam es am Dienstagabend zu einem Großeinsatz der Feuerwehren. Eine landwirtschaftliche Scheune brannte völlig ab, es entstand ein riesiger Sachschaden.

Update, 9.18 Uhr - Landwirtschaftliches Anwesen im Gemeindegebiet Wumsham in Vollbrand

Am Mittwochabend (29. Juni) kurz vor 23 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle in Landshut zunächst die Feuerwehren aus Pauluszell, Velden/Vils, Wurmsham, Ruprechtsberg, Ahrain, Vilslern sowie Oberensbach und die Kreisbrandinspektion zum Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Oberrammelsberg in der Gemeinde Wurmsham (Lkr. Landshut).

Bereits auf Anfahrt war der Vollbrand des Gebäudeteils zu sehen, sodass umgehend weitere Kräfte aus Eberspoint, Haunzenbergersöll, Babing, Bodenkirchen und Vilsbiburg an den Brandort herangeführt wurden. Ebenso war der HVO Velden/Vils vor Ort und sicherte zunächst die Einsatzkräfte und Betroffenen ab, bevor der Rettungsdienst sowie der Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort waren und übernahmen. 

Da sich das Gebäude bereits in Vollbrand befand und nicht mehr gerettet werden konnte, konzentrierten sich die Einsatzkräfte darauf, mittels Riegelstellung die anderen Gebäudeteile zu schützen, was letztendlich Erfolg zeigte. Unter Atemschutz wurde im Innenhof und auf der Gebäuderückseite der Löschangriff intensiviert.

Landwirtschaftliches Anwesen am 29. Juni im Gemeindegebiet Wumsham in Vollbrand

Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand.
Am Dienstagabend (29. Juni) geriet ein landwirtschaftliches Anwesen bei Wurmsham im Landkreis Landshut in Vollbrand. © fib/DG

Das benötigte Löschwasser wurde über lange Schlauchstrecken vom Löschweiher an die Einsatzstelle gefördert. Am Gerätewagen Atemschutz der Feuerwehr Ahrain sammelten sich die Atemschutzgeräteträger, um von dort aus ihren Einsatzbefehl zu bekommen. Nachdem das Feuer gelöscht werden konnte, wurde mittels Teleskoplader das verbliebene Stroh aus der Scheune geräumt und im Freien abgelöscht. Die Feuerwehr blieb die ganze Nacht über für eine Brandwache vor Ort. Ob der Brand durch einen Blitzeinschlag oder technischen Defekt verursacht wurde, muss nun durch die Kriminalpolizei ermittelt werden. 

fib/DG

Erstmeldung der Polizei:

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Dienstag, 29. Juni, gegen 22:54 Uhr wurde der Vollbrand der Scheune eines Dreiseithofs in Oberrammelsberg mitgeteilt. Personen- und Tierschäden waren nicht zu verzeichnen.

Infolge des Brandes wurde die Scheune, in der ausschließlich Stroh gelagert war, vollständig vernichtet. Ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile konnte durch die eingesetzten Wehren Landshut Land, Velden, Ahrain, Pauluszell, Wurmsham, Ruprechtsberg, Oberensbach und Vilslern weitestgehend verhindert werden.

Am Gebäude und der darauf befindlichen Photovoltaikanlage entstand Sachschaden im unteren sechsstelligen Eurobereich.

Die Brandursachenermittlung dauert noch an und wird in der Folge durch die Kriminalpolizeiinspektion Landshut geleistet.

Pressemitteilung Polizei Oberbayern Nord

Kommentare