Großeinsatz der Rettungskräfte in Töging

Abschlussfeier eskaliert: Schülerin (16) springt betrunken in Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Großaufgebot an Rettungskräften suchte am Donnerstag den Innkanal nach einer möglicherweise vermissten Person ab.
  • schließen

Töging - Am Donnerstagabend lief ein Großeinsatz von Rettungskräften am Inn. Eine Schülerin war ins Wasser gestürzt. Zunächst wurde sogar vermutet, dass noch eine weitere Person hineingefallen sein könnte.

UPDATE, Freitag, 10.10 Uhr - Polizeimeldung

Am Donnerstag gegen 16.55 Uhr teilte ein 41-Jähriger aus dem Landkreis Mühldorf mit, dass er soeben ein 16-jähriges Mädchen, dass sich am Ufer des Inns, Höhe Baggerweiher, festhielt, aus dem Wasser gezogen habe und es möglich sei, dass sich noch eine weitere Person im Inn befindet. 

Daraufhin erfolgte eine größere Rettungs- und Suchaktion mit Kräften der Wasserwacht, Rettungsdienst, Feuerwehr Neuötting, Feuerwehr Winhöring und auch Rettungshubschrauber. Gegen 19 Uhr wurde der Einsatz abgebrochen, da auszuschließen war, dass sich eine weitere Person im Inn befindet.

Das 16-jährige Mädchen hatte mit Schulfreunden am Baggerweiher den Schulabschluss gefeiert. Warum die stark alkoholisierte 16-Jährige alleine in den Inn sprang, konnte noch nicht genau ermittelt werden. Mit einer Unterkühlung kam sie ins Kreisklinikum Altötting.

Pressemeldung Polizei Altötting

Update 19.15 Uhr: Schülerin bis auf Unterkühlung unverletzt

Zu einem Großeinsatz wegen einer gemeldeten Person im Innkanal zwischen Winhöring und Neuötting ist es am Donnerstagabend kurz nach 17.30 Uhr gekommen.

Eine Abschlussfeier am Winhöringer Baggerweiher eskalierte. Weil eine 16-jährige Garchingerin, die heute die letzten Prüfungen der mittleren Reife hatte, zu viel Alkohol konsumierte, sprang sie in den am Baggerweiher angrenzenden Innkanal. Ein unbeteiligter wachsamer Passant zog die 16-Jährige aus dem Wasser. Bis auf eine Unterkühlung blieb sie soweit unverletzt. 

Da die 16-Jährige zunächst aussagte, dass eine weitere Person mit ihr ins Wasser gegangen sei, wurde seitens der Rettungskräfte ein Großaufgebot aufgefahren. Feuerwehr, Polizei, Wasserrettung und sogar ein Hubschrauber waren im Einsatz. Die Aussage, dass eine weitere Person im Wasser war, revidierte die 16-jährige Garchingerin im Laufe des Einsatzes. Trotzdem wurde vorsorglich der Innkanal abgesucht – ohne Feststellung. 

Die 16-Jährige darf aller Wahrscheinlichkeit nach mit einer satten Rechnung von mehreren tausend Euro rechnen, die der Einsatz kostet.

Großeinsatz der Rettungskräfte am Töginger Innkanal

timebreak21

Update 18.40 Uhr: Passant rettet Schülerin aus Innkanal

Wie unser Reporter von vor Ort berichtet, wurde die großangelegte Suche im Innkanal inzwischen abgebrochen. Offenbar hatte eine Schülerin zuvor ausgesagt, dass sich noch eine weitere Person im Wasser befinde - diese Aussage habe sie inzwischen widerrufen.

Die Aussage stammte von der Schülerin, die ein Passant kurz vor Eintreffen der Rettungskräfte aus dem Innkanal gezogen hatte, so die Informationen von vor Ort. Offenbar alkoholbedingt war sie in den Kanal gestürzt. Wie die Polizei unserem Reporter vor Ort bestätigte, ist offenbar eine Abifeier an einem neben dem Innkanal gelegenen Baggerweiher eskaliert. Warum die Schülerin, die offenbar erst 16 Jahre alt ist, auf dieser Feier war, ist noch unklar.

Erstmeldung

Ein Großeinsatz von Rettungskräften läuft derzeit am Töginger Innkanal. Laut ersten Informationen von vor Ort wurde offenbar eine Person bereits vor Eintreffen von Polizei, Feuerwehr und Wasserwacht aus dem Kanal gezogen. Es wird offenbar vermutet, dass sich noch eine zweite Person im Wasser befinden könnte. 

Auch ein Hubschrauber wurde angefordert, der das Gebiet von oben absuchen soll. 

Wie es der Person geht, die aus dem Wasser gezogen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser