Tragischer Arbeitsunfall in München

Bauarbeiter (41) von umfallender Kellerwand erschlagen

Grünwald/München - Zu einem tödlichen Betriebsunfall kam es am Montag, 23. Oktober, gegen 17.15 Uhr, auf einer Baustelle in Grünwald.

Zum Unfallzeitpunkt führte ein 46-jähriger Baggerfahrer den Abriss eines Wohngebäudes durch. Hierbei wurde er von einem 41-jährigen Bauarbeiter unterstützt, der Fremdstoffe wie Eisen und Holz aus dem Bauschutt heraussortierte. Vor dem Unfallzeitpunkt verabschiedete sich der 41-Jährige beim Baggerfahrer, als dieser den Abrissmeisel gegen eine Baggerschaufel wechselte. Als der Baggerfahrer wieder zur Baugrube fuhr, sah er, dass vom Grubenrand sandhaltiger Boden nachrutschte und die Kellerwand umgefallen war.

In der Grube konnte er einen gelben Bauhelm erkennen. Daraufhin hob er mit seiner Baggerschaufel die Wand an und fand darunter seinen 41-jährigen Kollegen. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Bauarbeiters feststellen. Das Fachkommissariat 13 (Betriebsunfälle) übernahm vor Ort die Ermittlungen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser