30 Jugendliche außer Rand und Band

Gruppe will Wildpinkler aus Polizeiauto befreien

Landshut - Etwa 30 Menschen haben in Landshut versucht, einen 24-Jährigen aus einem Streifenwagen zu befreien. Der jungen Mann war in der Nacht zum Sonntag beim Wildpinkeln an eine Hauswand erwischt worden.

Nach kurzer Flucht wurde er gestellt und zur Aufnahme der Personalien ins Polizeiauto gebracht, wie die Polizei am Montag berichtete. Eine Gruppe von etwa 30 jungen Menschen hatte die Szene beobachtet und nach Polizeiangaben lautstark die Freilassung des Mannes gefordert. Ein Sympathisant setzte sich gar auf die Motorhaube des Streifenwagens. „Nur mit viel Mühe gelang es den beiden Beamten, die Situation zu deeskalieren“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser