Gruselfund in Bayern

Abgetrennten Unterarm in Bach gefunden - Passanten alarmieren Polizei

Scherzartikel löst Polizeieinsatz aus
+
Dieser Scherzartikel löste am Sonntag einen Polizeieinsatz in Monheim/Schwaben aus.

Monheim/Schwaben -  In Monheim taucht ein vermeintliches Leichenteil auf. Der Fall stellt sich dann aber relativ schnell als harmlos heraus.

Spaziergänger haben in einem Bach in Nordschwaben einen vermeintlich grausigen Fund gemacht und die Polizei verständigt: Ein abgetrennter menschlicher Unterarm liege im Wasser, sagten sie am frühen Sonntagnachmittag in Monheim (Landkreis Donau-Ries) den Beamten.


Die Polizisten rückten an und zogen den halben Arm samt Hand aus dem Wasser. Schnell stellten sie fest, dass kein Kriminalfall vorlag. 


Auf Twitter berichtete das Polizeipräsidium in Augsburg am Montag: "Bei der Bergung durch die #Polizei war schnell klar, dass es sich hierbei um einen wirklich täuschend echt aussehenden Scherzartikel aus Gummi handelt." Die Ordnungshüter entsorgten den Scherzartikel. Wer den Faschingsartikel in dem Gewässer entsorgt hat, blieb zunächst unklar.

mh mit Material der dpa

Kommentare