Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragischer Vorfall in Bayern

Womöglich aus erschreckendem Grund: Senior (80) erschlägt Mitbewohner (82) in Altenheim

Polizeiabsperrung
+
Tatort (Symbolbild).

Ein schrecklicher Zwischenfall ereignete sich bereits in der Nacht auf Mittwoch (11. Januar) in einem Seniorenheim in Gundelfingen an der Donau. Dabei erschlug ein Rentner einen Mitbewohner.

Gundelfingen – Es ist ein tragischer Vorfall, von dem das Polizeipräsidium Schwaben Nord am Freitag (13. Januar) berichtet. In einem Seniorenheim in Gundelfingen an der Donau im schwäbischen Landkreis Dillingen wurde ein Bewohner tot aufgefunden. Gegen 3.30 Uhr in der Nacht auf Mittwoch (11. Januar) fand man den 82-Jährigen leblos in seinem Zimmer liegend.

Erhebliche Kopfverletzungen

Laut dem Polizeibericht wies der Mann erhebliche Kopfverletzungen auf. Der Senior starb also keines natürlichen Todes, sondern nach vorangegangener stumpfer Gewalteinwirkung, wie ein Sprecher gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa) ausführte. Ein Tatverdächtiger konnte schnell ausgemacht werden. Es handelt sich dabei um den 80-jährigen Mitbewohner des Opfers. Er befand sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte ebenfalls vor Ort.

Demenz als mögliche Ursache

Die mögliche Ursache für den Vorfall ist erschreckend. Wie die Polizei berichtet, waren dem aktuellen Stand nach beide Männer sehr stark am Demenz erkrankt. Die Senioren könnten dadurch ausgelöst aneinander geraten sein. Was allerdings genau geschah, ist derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Aufklärungsarbeit. Der 80-Jährige wurde von Beamten noch im Seniorenheim festgenommen. Die Kriminalpolizei Dillingen hat nach Bekanntwerden der Tat umgehend die Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts aufgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Augsburg hat das Amtsgericht Augsburg am Freitag einen Unterbringungsbefehl erlassen. Der Mann befindet sich nun in einem psychiatrischen Krankenhaus.

nt mit Material des Polizeipräsidiums Schwaben Nord

Kommentare