Tiere verenden

Zug fährt in Schafherde

Gunzenhausen - Im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ist ein mit 150 Fahrgästen besetzter Schnellzug in eine Schafherde gefahren.

Bei dem Zusammenstoß am Dienstag seien keine Menschen verletzt worden, teilte die Bundespolizei mit. Allerdings verendeten fünf Schafe. Die Herde war den Angaben zufolge ausgebüxt und auf die Gleise gerannt. Der Triebwagen des Intercity von Würzburg nach Augsburg wurde bei dem Unfall beschädigt. Die Höhe des Schadens war zunächst unbekannt. Nach einer Wartezeit von etwa 90 Minuten konnte der Zug weiterfahren.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser