Schwerer Unfall auf der B12 bei Haag

Mercedes schlittert beim Abbiegen in den Gegenverkehr

+
  • schließen

Haag - Am Samstagvormittag hat es auf der B12 bei Ramsau ziemlich heftig gekracht. Ein Reichertsheimer wollte von der B12 nach Ramsau abbiegen und kam dabei an der Abfahrt ins Schleudern. 

UPDATE, Dienstag, 8.50 Uhr

Ein Reichertsheimer fuhr am Samstag gegen 10 Uhr mit seinem Mercedes auf der B12 von Reichertsheim kommend, in Richtung Haag. Bei der Ausfahrt Ramsau wollte er nach rechts abbiegen und die B12 verlassen. Circa 50 Meter vor der Ausfahrt kam er auf Grund der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. 

Unfall auf B12 bei Ramsau

Dort stieß er frontal gegen den entgegenkommenden Peugeot eines Stammhamers. Der hinter dem Peugeot fahrende Lkw konnte durch den bulgarischen Lenker nicht mehr rechtzeitig abgebremst werden und fuhr auf den stehenden Peugeot auf. Der Mercedes des Reichertsheimers wurde durch den Anprall so gedreht, dass er noch mit der hinteren rechten Seite den hinter ihm fahrenden Lkw eines ungarischen Fahrers beschädigte. 

Beide Autofahrer wurden in das Kreiskrankenhaus Mühldorf verbracht. Die beiden Lkw-Fahrer verblieben unverletzt. Der Gesamtschaden des Unfalles beläuft sich auf ca. 13.000 Euro. Die B12 war für ca. zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Ramsau und Reichertsheim waren mit zwei bzw. drei Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Pressemeldung Polizeistation Haag in Oberbayern

Erstmeldung

Dabei schlitterte er auf schneebedeckter Fahrbahn in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Auch zwei Lastwagen konnten in der Folge nicht mehr rechtzeitig bremsen und rutschten in die Unfallstelle.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Über Verletzte gab es am Mittag noch keine gesicherten Informationen. Die beiden Autos mussten mit Totalschaden abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war in diesem Bereich kurzzeitig total gesperrt. Inzwischen kann die B12 dort aber wieder befahren werden.

gbf/mw

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser