Straftäter mit resoluter Schwester

Haftantritt geschwänzt: Frau sperrt Bruder in Auto

Kempten - Da staunte die Polizei nicht schlecht: Eine Frau hat ihren per Haftbefehl gesuchten Bruder in Kempten in ihrem Auto eingesperrt und auf der Wache abgeliefert.

Der 34-Jährige aus Senden (Landkreis Neu-Ulm) war im April wegen Eigentumsdelikten verurteilt worden, hatte jedoch eine Ladung zum Antritt einer sechsmonatigen Haftstrafe ignoriert. Dieses Verhalten passte seiner Schwester ganz und gar nicht. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fuhr sie am Vortag mit ihrem Bruder nach Kempten, ließ ihn im versperrten Auto zurück und meldete ihre ungewöhnliche Lieferung bei der Wache. Von dort aus wurde der Mann in ein Gefängnis gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser