Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kuriose Aktion in der Oberpfalz

Angst vor Blitzer-Foto: Mann (29) will Messgerät klauen - dann wird es noch peinlicher

Ein mibiler Blitzer an einer Straße in Frankfurt
+
Blitzer (Symbolbild).

Aus Angst vor den Folgen eines Blitzer-Fotos hat ein Autofahrer versucht, ein Radarmessgerät kurzerhand zu klauen. 

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte der 29-Jährige die große und unhandliche Anlage im Kofferraum seines Wagens verstauen. Ein anwesender Verkehrspolizist bemerkte jedoch sofort den Diebstahl und nahm den Mann noch am Freitagabend vor Ort in Hahnbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) fest.

Den 29-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen versuchten Diebstahls des etwa 40.000 Euro teuren Geräts. Ein Blitzer-Foto bekommt er aber nicht per Post: Der Mann hatte die erlaubte Geschwindigkeit überhaupt nicht übertreten.

mh/Polizeipräsidium Oberpfalz

Kommentare