Haiti: „Es ist unvorstellbar!“

Rosenheim / Achenmühle - Hilfe aus der Region: Die Rosenheimerin Sue Hasenpflug berichtet im Video-Interview über die dramatischen Zustände bei ihrem Hilfseinsatz in Haiti. Der Medizintechnik-Hersteller Medi-Globe stiftet Verbandsmaterial im Wert von 50.000 Euro.

Not-Operationen mit Bohrmaschinen, kein Strom, kein sauberes Wasser und ein Meer an Verletzten: Die Helfer in Haiti leisten Großartiges unter schwersten Bedingungen. Die Krankenschwester und Physiotherapeutin Sue Hasenpflug erzählt im Interview, was sie bei ihrem Haiti-Einsatz erlebt hat:

Martin Auracher (DEMIRA), Stefan Wohnhas (Medi-Globe), Dr. Silke Helfmeyer und Sue Hasenpflug bei der Übergabe der Hilfsgüter

Hilfe aus der Region kommt auch aus der Wirtschaft: Medi-Globe stellt der Hilfsorganisation Demira (Deutsche Minenräumer e.V.) Verbandsmaterial im Wert von 50.000 Euro zur Verfügung. Der antimikrobielle Glycerin-Gel-Verband der Firma mit Sitz in Achenmühle wird im Katastrophengebiet bei der Nachversorgung von Quetschwunden und Amputationen helfen. Verwendet wird das Verbandsmaterial schon bald von einer Orthopädin aus Brannenburg: Dr. Silke Helfmeyer wird bald nach Haiti aufbrechen und dort im Lazarett-Zelt von Demira den Menschen vor Ort helfen.

Bilder vom Hilfseinsatz

Sue Hasenpflug hat ihren Einsatz im Erdbebengebiet mit dem Fotoapparat dokumentiert. Sehen sie hier ihre Bilder:

Haiti: Rosenheimerin hilft nach der Katastrophe

(Die Redaktion zeigt keine Bilder, die Schwerverletzte oder schwerwiegende, medizinische Eingriffe dokumentieren.)

Lesen Sie auch:

Haiti: Bis zu 300.000 Erdbebenopfer

UN bitten für Haiti um Rekordsumme

Vier Kinder bei Schuleinsturz gestorben

Hilfe für Haiti auch aus der Region

Rubriklistenbild: © sh

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser