Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Hakenkreuz-Schmierereien in Hof

Maly: Polizei muss Wohnungen von Bürgermeistern schützen

Städtetagchef Ulrich Maly
+
Er fordert polizeilichen Schutz für die Wohnungen von Kommunalpolitikern: Städtetagchef Ulrich Maly.

München - Städtetagchef Ulrich Maly (SPD) hat polizeilichen Schutz für die Wohnungen von Kommunalpolitikern gefordert. Er reagierte damit auf die Hakenkreuz-Schmierereien in Hof.

„Bürgermeister und Oberbürgermeister, Gemeinderäte und Stadträte müssen von der Polizei in ihren Wohnungen geschützt sein“, sagte Maly am Dienstag nach Angaben des Städtetags. Er reagierte damit auf Hakenkreuz-Schmierereien am Privathaus von Hofs Oberbürgermeister Harald Fichtner (CSU). „Es kann nicht sein, dass kommunale Mandatsträger und ihre Familien im privaten Umfeld zum Opfer von Übergriffen werden.“ Wie genau er sich diesen Schutz vorstellt, sagte Maly nicht. Es solle aber sicher nicht vor jeder Wohnung ein Polizist stehen, teilte ein Sprecher des Städtetags mit.

dpa

Kommentare