In Hallenbad

Vierjähriger fast ertrunken - Lebensgefahr

Dinkelsbühl - Ein Vierjähriger wäre in einem Hallenbad im im mittelfränkischen Dinkelsbühl um ein Haar ertrunken. Ein Bademeister konnte den Bub wiederbeleben, doch er schwebt immer noch in Lebensgefahr.

Bei einem Unfall in einem Hallenbad im mittelfränkischen Dinkelsbühl (Landkreis Ansbach) ist ein vier Jahre alter Bub lebensgefährlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag war der Kleine am Samstag ins Becken gesprungen und aus noch ungeklärter Ursache untergegangen. Eine Schwimmerin bemerkte das Kind am Boden des Schwimmbeckens und alarmierte sofort den Bademeister. Zwar konnte der Vierjährige wiederbelebt werden, er schwebte aber in Lebensgefahr. Mit einem Rettungshubschrauber wurde er in eine Spezialklinik in Würzburg geflogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser