Spendenaufruf nach Wohnhausbrand

Großbrand: Familie steht vor dem Nichts

+

Halsbach - Nachdem ihr Wohnhaus am Freitag abbrannte, hat die Familie nun nichts mehr: "Unser ganzes Leben, unsere Existenz war dieses Haus", sagt der Familienvater.

Bei dem Großbrand am Freitagabend in Halsbach wurde zum Glück niemand verletzt, doch materiell dürfte wohl ein wirtschaftlicher Totalschaden  vorliegen, wie die Passauer Neue Presse berichtete.

Das Wohnhaus von Familie Reichenspurner war ein Schmuckstück hoch oben über dem Halsbachtal. Viel Arbeit und Herzblut investierte die Familie in ihr Heim: "Achtzig Prozent beim Hausbau haben wir selber gemacht, jeden Tag gearbeitet, unser ganzes Leben, unsere Existenz war dieses Haus", sagt der Josef Reichenspurner (57) völlig verzweifelt. "Auf einmal hat man nichts mehr, nichts mehr zum Anziehen, keine persönlichen Dinge, keine Erinnerungsstücke, gar nichts mehr", so dessen Frau Sigrid Reichenspurner. "Alle Nachbarn haben uns spontan eine Bleibe angeboten", fügt sie hinzu.

Für finanzielle Hilfe hat die Gemeinde ein Spendenkonto eingerichtet, Spendenquittungen können ausgestellt werden: VR – meine Raiffeisenbank eG, Kontoinhaber: Gemeinde Halsbach, Bankleitzahl 71061009, Konto 2560682, Verwendungszweck "Brandfall Reichenspurner".

Quelle: Passauer Neue Presse

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser