Unfall auf Kreisstraße bei Halsbach

Mit Auto gegen Baum geprallt: Ehepaar (84/84) stirbt

+
  • schließen
  • Martina Hunger
    Martina Hunger
    schließen
  • Heinz Seutter
    Heinz Seutter
    schließen

Halsbach - Am Freitagmittag hat sich im Gemeindegebiet auf der Kreisstraße AÖ25 ein schrecklicher Unfall ereignet. Dabei kam ein Ehepaar aus dem Landkreis Altötting ums Leben.

Update, 15.45 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Freitag, gegen 11.30 Uhr, befuhr ein 84-Jähriger Burgkirchener mit seinem Opel Astra die Kreisstraße AÖ 25 von Kirchweidach in Richtung Burgkirchen. Auf Höhe Racherting kam er nach jetzigem Ermittlungsstand alleinbeteiligt in einer langgezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Baum. 

Der Fahrzeugführer, sowie seine gleichaltrige Ehefrau wurden durch den Anstoß im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Beide erlitten bei dem Unfall tödliche Verletzungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde das Fahrzeug sichergestellt und ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Zur Bergung der Unfallopfer und zur Verkehrslenkung waren die Freiwilligen Feuerwehren Unterneukirchen, Altötting Land und Halsbach im Einsatz. Am Opel Astra entstand Totalschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

UPDATE, 15.20 Uhr: Unfallstelle geräumt

Wie die Polizeiinspektion Burghausen auf Nachfrage von innsalzach24.de mitteilte, ist die Unfallstelle inzwischen geräumt. Zur Unfallursache könnten vorerst keine Angaben gemacht werden.

UPDATE, 15.10 Uhr: Bilder vom Unfallort

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Freitagmittag gegen 11.50 Uhr. Ein Ehepaar, beide 84 Jahre alt, war mit einem Opel Astra auf der Kreisstraße AÖ25 in Richtung Burgkirchen unterwegs. 

Bilder vom schweren Unfall auf der Kreisstraße AÖ25

Aus bislang ungeklärter Ursache kamen sie alleinbeteiligt auf gerader Strecke zwischen zwei leichten Kurven auf Höhe des Halsbacher Ortsteils Racherting nach rechts von der Fahrbahn ab und prallten frontal gegen einen Baum. Der Zusammenstoß war so stark, dass die Insassen noch an der Unfallstelle verstarben. 

Die Feuerwehr Halsbach war zur Verkehrslenkung vor Ort. Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachten in Auftrage gegeben.

Bilder/Text: TimeBreak21

UPDATE, 13.40 Uhr - Ehepaar aus Landkreis Altötting tot

Ersten Informationen vor Ort zufolge liegt die Unfallstelle wohl auf relativ gerader Strecke. Das Unfallauto, das mit einem älteren Ehepaar besetzt war, kam aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn und prallte gegen einen neben der Straße stehenden Baum. Die beiden 84-Jährigen, die aus dem Landkreis Altötting stammen, waren nach dem Aufprall vermutlich sofort tot.

UPDATE, 12.50 Uhr - Zwei Menschen tot

Jetzt gibt es erste schreckliche Details zu dem Unfall: Wie die Polizei in Burghausen auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte, sind bei dem Crash zwei Menschen ums Leben gekommen.

Zum Unfallhergang konnte der Sprecher noch keine Angaben machen, da die zuständigen Beamten derzeit noch an der Unfallstelle im Einsatz seien. Fest steht zum jetzigen Zeitpunkt nur, dass an dem Unfall offenbar nur ein Fahrzeug beteiligt war. Zur Identität der Opfer konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Straße bleibt in diesem Bereich wohl den ganzen Nachmittag über gesperrt.

Erst am Freitagmorgen hatte sich auf der Robert-Koch-Straße in Burghausen ein weiterer tödlicher Unfall ereignet. Dort war ein 64-jähriger Emmertinger gegen eine Ampel gefahren und verstorben - möglicherweise an einem Herzinfarkt.

Die Erstmeldung:

Ersten Informationen vor Ort zufolge passierte der Unfall gegen 12.15 Uhr in etwa auf Höhe Racherting. Der genaue Unfallhergang und welche Fahrzeuge beteiligt sind, ist derzeit noch unklar. Es soll allerdings mehrere Schwerverletzte geben. Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Die Straße ist in diesem Bereich gesperrt.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser