Unfassbarer Vorfall in Unterfranken

Betrunkener fährt zur Polizei und fordert Schlüssel zurück

Hammelburg - Kurze Zeit nach einer Polizeikontrolle ist ein schwer betrunkener Autofahrer auf der Polizeiwache Hammelburg vorgefahren - und hat mit noch mehr Alkohol im Blut Schlüssel und Führerschein zurückgefordert.

Beides hatte eine Streife dem Mann im Landkreis Bad Kissingen in Unterfranken zuvor abgenommen, weil er am Freitag mit 2,61 Promille unterwegs war, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Der 65-Jährige trank daraufhin nach eigenen Angaben noch ein paar Schöppchen, griff sich den Zweitschlüssel seines Autos und verlangte rund zwei Stunden später auf der Wache Führerschein und Schlüssel zurück. Die Begründung: Er sei relativ nüchtern. Die Beamten ließen den Mann erneut pusten - das Ergebnis waren 2,8 Promille. Die Polizei leitete zwei Verfahren wegen Trunkenheit am Steuer und Fahrens ohne Führerschein ein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser