Handwerker stirbt nach Sturz in acht Meter Tiefe

Landshut/Straubing - Ein Handwerker ist in Landshut bei einem Sturz in etwa acht Meter Tiefe tödlich verletzt worden.

Der 52-Jährige wollte auf einer Leiter, die auf einem Brettergerüst stand, in das Obergeschoss eines mehrstöckigen Einfamilienhauses klettern. Das Gebäude befindet sich noch im Rohbau. Wie die Polizei in Straubing am Donnerstag mitteilte, rutschten die Bretter vermutlich seitlich weg. Der Elektromeister fiel bis in den Keller. Er erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und kam am Mittwoch in ein Krankenhaus. Am Donnerstagabend starb der Mann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser