Hausfassade bei Bauarbeiten eingestürzt

Berchtesgaden/Rosenheim - Am Mittwochnachmittag ist im Bereich der Fußgängerzone bei Bauarbeiten ein Teil einer Hausfassade eingestürzt. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Das historische Gebäude einer ehemaligen Gaststätte in der Maximilianstraße sollte generalsaniert und dabei die Außenfassade erhalten werden. Das Haus selbst war bereits entkernt, die viergeschossige Fassade stand noch. Gegen 16 Uhr stürzte aus noch ungeklärter Ursache ein etwa 20 Quadratmeter großes Teil der Frontfassade in die Baustelle. Die anwesenden Bauarbeiter kamen mit dem Schrecken davon, verletzt wurde niemand. Von Einsatzkräften der alarmierten Feuerwehr und Polizei wurde der öffentliche Verkehrsraum um die Gefahrenstelle abgesperrt. Der vorsorglich angerückte Rettungsdienst musste nicht tätig werden.

Die Polizeiinspektion Berchtesgaden übernahm die Ermittlungen zur Einsturzursache. In Absprache mit dem zuständigen Landratsamt und dem Markt Berchtesgaden wurden in den Abendstunden durch einen Bagger die noch stehenden Fassadenteile kontrolliert zum Einsturz gebracht und damit die Gefahrensituation beseitigt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser