Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Großeinsatz in Hausham: Mann verletzt sich mit Druckluftschlauch schwer im Gesicht

Zahlreiche Einsatzkräfte wurden am Dienstagnachmittag (3. Mai) zu einem Einsatz nach Hausham gerufen. Ein Mann wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Hausham – Am Dienstag (3. Mai) gegen 13.50 Uhr, wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften nach Hausham beordert. Vorangegangen war dem Einsatz eine Mitteilung über eine Explosion in einem Gebäude, bei der mindestens eine Person schwer verletzt worden war.

Durch die Einsatzkräfte konnte vor Ort eine schwer verletzte Person festgestellt werden, die der dringenden medizinischen Behandlung bedurfte. In Sachen Explosion konnte hingegen schnell Entwarnung gegeben werden. Der Geschädigte wurde bei Arbeiten in seiner Fahrradgarage, durch einen defekten Druckluftschlauch schwer im Gesicht verletzt und musste per Hubschrauber ins Krankenhaus verbracht werden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Kommentare