Pressemeldung Polizei Miesbach

Polizei will Mann verhaften - Unbeteiligter (26) flüchtet filmreif und wird schwer verletzt

Hausham - Filmreife Szenen spielten sich am Montag in Hausham ab: Die Polizei wollte einen Haftbefehl vollstrecken, hat jedoch die Rechnung ohne den 26-Jährigen gemacht.

Am Montag, den 11.03.2019, begaben sich Beamte der Polizeiinspektion Miesbach in der Früh zu einem Anwesen in Hausham, um gegen einen jungen Bewohner ein Haftbefehl wegen Diebstahls zu vollstrecken.

Als die Beamten an der richtigen Wohnungstüre klopften und klingelten, konnte ein weiterer Polizeibeamter im Außenbereich beobachten, wie ein anderer Mitbewohner über einen Balkon in die Nachbarwohnung flüchtete. Anschließend schlug der 26-jährige Mann eine Scheibe der dortigen Wohnung ein und flüchtete ins Innere.

Nachdem sich der 26-Jährige Zugang in die Wohnung einer 22-jährigen jungen Frau verschaffte, flüchtete er in das dortige Badezimmer und sprang aus dem zweiten Obergeschoss.

Der junge Mann schlug auf dem Asphaltboden auf und wurde durch die Polizeibeamten versorgt. Im Anschluss wurde der Mann mit Notarzt und Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Durch den Sprung erlitt 26-Jährige schwere Verletzung in Form eines Beckenbruchs, einer Beinfraktur sowie eines Bruchs des Handgelenkes. Er schwebt aktuell nicht in Lebensgefahr.

Den tatsächlichen Grund seiner Flucht konnte der junge Mann aus Hausham nicht erklären, es handelte sich nämlich nicht um den mit Haftbefehl gesuchten Mann.

Gegen den 26-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © Polizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT