Heftiger Crash: Personen schwer verletzt

+
  • schließen

Vaterstetten - Ein komplett zerstörter Streifenwagen, zwei schwer verletzte Polizisten und Waffenbergung durch die Feuerwehr - Das Resultat eines Unfalls im Kreis Ebersberg:

Am frühen Donnerstagnachmittag, den 18. September, ereignete sich gegen 14.40 Uhr auf der Kreisstraße EBE4 zwischen Feldkirchen (Landkreis München) und Wolfesing (Landkreis Ebersberg) ein heftiger Unfall, in den ein Streifenwagen der Polizei und ein VW Passat verwickelt waren. 

Nach ersten Erkenntnissen war das Polizeifahrzeug von Baldham Dorf in südwestlicher Fahrtrichtung mit Martinshorn und Blaulicht unterwegs und wollte die vorfahrtsberechtigte EBE4 überqueren. Im Kreuzungsbereich der Purfinger Straße, der sich für die Polizisten durch ein Stoppschild kennzeichnete, stießen sie frontal mit einem VW Passat zusammen.

Beide Fahrzeuge landeten total zerstört in einem angrenzenden Feld.

Crash mit Streifenwagen: Polizisten schwer verletzt

Der Tacho des VW blieb bei 100 km/h hängen, beide Streifenbeamte sowie der VW-Fahrer erlitten teils schwere Verletzungen. Zum Abtransport kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. 

Von der Feuerwehr Vaterstetten, die gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Baldham im Einsatz war, wurden Beifahrertür und Heckklappe des Polizei-Wracks mittels Rettungsspreizer geöffnet, um Waffen und Ausrüstungsgegenstände bergen zu können.

Die Ermittlungen wurden von der Verkehrspolizei Freising übernommen. Es soll geklärt werden, inwieweit die Sondersignale des Polizeifahrzeuges für den Fahrer des VW Passat erkennbar gewesen sind, erklärt Polizeikommissar Andreas Metz gegenüber unserer Redaktion.

Die Sperrung der EBE4 dauerte über drei Stunden.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser