Zu heißes Fett - fünf Verletzte

Weihenzell - Das Fett in der Pfanne war zu heiß: Nach einem Küchenbrand in Weihenzell (Landkreis Ansbach) sind fünf Menschen mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Wie die Polizei in Nürnberg am Sonntag mitteilte, hatten beim Mittagessenkochen an Heiligabend Flammen aus der Pfanne geschlagen. Die 50 Jahre alte Besitzerin des Einfamilienhauses bemerkte das Feuer zwar und versuchte es mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Dabei zog sie sich aber Verbrennungen an den Unterarmen zu. Zudem erlitt sie, weitere Familienmitglieder und Besucher im Alter von 17, 20, 22 und 50 Jahren eine Rauchvergiftung. Der Schaden beträgt rund 15 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © eobiont GmbH/dpa/gms (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser