Feuer in Einfamilienhaus

Heizdecke verursacht Brand - Mann verletzt

Wipfeld - In Wipfeld hat ein Einfamilienhaus wegen einer defekten Heizdecke gebrannt. Ein Mann wurde verletzt.

In Wipfeld (Landkreis Schweinfurt) hat am Montagabend ein Einfamilienhaus gebrannt. Ein 54-jähriger Bewohner hatte zuerst versucht, die Flammen selbst zu löschen. Das gelang ihm aber nicht. Als die Feuerwehr kam, loderten im Dachgeschoss schon die Flammen. Die Feuerwehrleute bekamen den Brand rasch unter Kontrolle.

Der Hausbewohner wurde bei dem Brand verletzt. Er kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Der Schaden beträgt rund 100 000 Euro. Ausgelöst hat das Feuer vermutlich eine defekte Heizdecke.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser