Großeinsatz bei Feldwieser Bucht

Historische Segeljolle auf dem Chiemsee gekentert - aufwendige Bergungsaktion

Überssee - Eine aufwendige Bergungsaktion forderte am Dienstagnachmittag die Rettungskräfte am Chiemsee: Eine historische Segeljolle war auf dem Chiemsee gekentert.

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

Am Dienstagnachmittag (16. Juli) kenterte eine historische Segeljolle ca. 1000 Meter nordwestlich der Feldwieser Bucht auf dem Chiemsee. Der 81-jährige Bootseigner sowie sein 69-jähriger Begleiter blieben unverletzt, sie konnten sich auf das kieloben treibende Boot retten und einen Notruf absetzen.

Gemeinsam mit der Wasserwacht Übersee, der Tauchergruppe der DLRG Traunstein-Siegsdorf und der Wasserschutzpolizei Prien wurde die Bergung des durchgekenterten Bootes durchgeführt. Zunächst musste an der Mastspitze ein Seil mittels Taucher befestigt werden. Dies war notwendig um das Boot, welches Ende der 1930er Jahre gebaut wurde, möglichst schonend aufzurichten. Danach wurde der Bootsrumpf leer gepumpt und das unbeschädigte Segelboot konnte sicher an Land geschleppt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT