Historischer Fund bei Landshut

Kein Fall für die Kripo: Mann findet jahrtausendealtes Skelett

Skelettfund in Niederbayern
+
Der Mann informierte umgehend die Polizei und die Kripo machte sich auf den Weg zum Fundort.

Ein Mann entdeckte am Samstag ein Skelett bei Ergolding (Landkreis Landshut) und verständigte die Polizei.

Ergolding - Ein unheimlicher Fund sorgte für Aufregung am Samstag (6. Februar) in Niederbayern. Ein Heimatforscher entdeckte in unmittelbarer Nähe zur Kreisstraße LA26 bei der sogenannten „Villa Rustica“ ein menschliches Skelett.

Ein Fall für die Kriminalpolizei?

Der Mann informierte umgehend die Polizei und die Kripo machte sich auf den Weg zum Fundort, ebenso wie der Kreisarchäologe des Landratsamts Landshut. Schnell war klar, dass es sich nicht um einen Fall für die Kriminalpolizei handelt, sondern für den Archäologen des Landkreises.

Jahrtausendealtes Skelett aus der Glockenbecherkultur

Das vollständige Skelett eines männlichen Erwachsenen stammt ersten Erkenntnissen aus der sogenannten Glockenbecherkultur und dürfte etwa 4200 bis 4800 Jahre alt sein.

bcs / Polizei Niederbayern

Kommentare