Hitzewarnung für heute und morgen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Auch wenn es zwischendurch nicht danach aussieht: Der Deutsche Wetterdienst warnt für Mittwoch und Donnerstag vor großer Hitze mit gefühlten Temperaturen von über 33 Grad.

Die Warnung ist gültig von Mittwoch bis Donnerstag 19 Uhr für die Landkreise Rosenheim, Mühldorf, Traunstein und Berchtesgadener Land.

An beiden Tagen wird eine starke Wärmebelastung bis zu einer Höhe von 600 m bei gefühlten Temperaturen über 33 Grad erwartet.

Starke Wärmebelastung stellt eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Gefährdet sind insbesondere ältere, pflegebedürftige oder kranke Menschen, aber auch Säuglinge und Kleinkinder.

Allgemeine Handlungsanweisungen für das Vorgehen bei großer Hitze finden Sie hier!

In den letzten Tagen haben sich die Temperaturen in großen Teilen Deutschlands schon im Bereich um 30 Grad eingependelt. Am Dienstag lagen die Spitzenwerte bei 33 Grad in Lenzen an der Elbe und in Potsdam. Auch an der Mosel und am Rhein war es mit 32 Grad wieder heiß. Allerdings war die Luft etwas feuchter als in den vorangegangenen Tagen. Dies blieb nicht ohne Folgen. Am Nachmittag konnten sich kräftige Quellwolken entwickeln und die entluden sich dann örtlich in Form kräftiger Gewitter

Auch die Nächte versprechen dann kaum noch spürbare Abkühlung für viele aufgeheizte Wohnungen und Büros. In der Nacht zum Samstag sollen die Tiefstwerte im Westen vielerorts nicht unter 20 Grad sinken. Man spricht dann von einer sog. Tropennacht.

Am Samstag wird dann Deutschland ins "Fieber" versetzt. Alle Fußballfans fiebern dann dem WM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Argentinien am Nachmittag entgegen. Fieber kann man auch bei den erwartenden Höchsttemperaturen am Samstag bekommen. Abgesehen von den Küstenregionen werden verbreitet 31 bis Grad 35 Grad erreicht.

Bei den zahlreichen Public viewings in Deutschland stehen dann aber zehntausende Fußballfans bei der Gluthitze in der Sonne und sind einer extremen Wärmebelastung ausgesetzt. Hier kann man nur empfehlen für Sonnenschutz in Form einer geeigneten Kopfbedeckung zu sorgen und natürlich für ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Dies sollte in Form von alkoholfreien Getränken erfolgen und man sollte auch genügend Wasservorräte dabei haben um sich von außen mit Feuchtigkeit gegen die Hitze schützen zu können. Allen die Probleme mit Hitze und Wärmebelastung haben, kann man eigentlich nur empfehlen, dass Spiel im Schatten oder in einem halbwegs kühlen Raum zu verfolgen. Sonst könnte es passieren, dass man das Ende des Spiels nicht beim Public Viewing sondern im Krankenhaus erlebt.

Deutscher Wetterdienst

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser