Hoch dotierter Preis für Bienenforscher

Würzburg - Der Würzburger Bienenforscher Jürgen Tautz hat eine hoch dotierte Auszeichnung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erhalten. Er hat eine interaktive Lernplattform entwickelt.

Der sogenannte Communicator-Preis ist mit 50 000 Euro versehen und würdigt den Wissenschaftler „für die langjährige, vielfältige und originelle Vermittlung seiner Forschungsarbeiten und der Bienenforschung in die Medien und die Öffentlichkeit“, wie die Würzburger Universität am Montag mitteilte.

Tautz ist Leiter der Forschergruppe „BEEgroup“ am Biozentrum der unterfränkischen Uni. Er entwickelte die interaktive Lernplattform „HOneyBee Online Studies“ (HOBOS), die Schülern einen Zugang zum Leben der Biene verschafft. Über Webcams, die im Bienenstock und in dessen Umgebung installiert sind, können Jugendliche vom Schulcomputer aus via Internet ein Bienenvolk beobachten. Ab dem kommenden Sommersemester sollen auch Studierende der Würzburger Hochschule HOBOS nutzen können.

Der Communicator-Preis wird jedes Jahr von der DFG an Wissenschaftler vergeben, die sich in hervorragender Weise um die Vermittlung ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse in die Öffentlichkeit bemühen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser