Hochsitz kippt um - Jäger (79) stirbt

Achslach/Straubing - Ein 70 Jahre alter Jäger ist bei Achslach (Landkreis Regen) mit einem drei Meter hohen Hochsitz umgekippt und bei dem Sturz gestorben.

Der 70-Jährige hatte sich bereits am Freitagabend auf die Jagd begeben. Als er nicht nach Hause kam, rief die Ehefrau einen Freund an, der den 70-Jährigen am Samstag tot im Wald fand. Wie die Polizei in Straubing mitteilte, waren die Streben des Hochsitzes morsch. Ein Standfuß war gebrochen, an einem anderen hatte sich die Bodenverankerung gelöst.

Der Hochsitz war nach Polizeiangaben erst vor einem Jahr saniert worden. Die Ermittlungen, wer für den Unfall verantwortlich ist, dauerten zunächst an.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser