Hochwasser: Blitz-Marathon ist abgesagt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreise - Keine Radarkontrollen wegen des Hochwassers: Das Innenministerium hat jetzt den für morgen geplanten "1. Bayerischen Blitz-Marathon" abgesagt.

Überhöhte und unangepasste Geschwindigkeit sind die Hauptunfallursachen Nummer Eins. 2012 wurden allein in Bayern bei Geschwindigkeitsunfällen 10.551 Menschen verletzt und 215 getötet. Daher wollte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Rahmen des neuen Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 ‚Bayern mobil – sicher ans Ziel‘ ab 4. Juni 2013 eine Geschwindigkeitskontrollwoche der Bayerischen Polizei starten. Dieser erste 'Bayerische Blitz-Marathon' sollte bis zum 11. Juni 2013 gehen. Die bayerische Polizei wollte die Geschwindigkeit landesweit schwerpunktmäßig auf Landstraßen kontrollieren. 

Herrmann zur Aktion: "Wir wollen, dass unsere Bürgerinnen und Bürger auf der Straße dauerhaft nicht zu schnell und damit sicher unterwegs sind." Damit nicht den Endruck entstünde, die Autofahrer sollten abkassiert werden, hätten die Messstellen online ab heute veröffentlicht werden sollen.

Durch die Hochwasser-Lage in weiten Teilen Bayern hat das Innenministerium die Aktion aber jetzt abgesagt.


Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser