Hochwasser: Lage spitzt sich dramatisch zu

+
Ein Schild warnt am Freitag vor dem Restaurant "Zur blauen Donau" in der Altstadt von Passau vor Hochwasser.

Passau - Nach einem rasanten Anstieg der Donau bereits am Freitag befürchten die Behörden am Wochenende in Ostbayern ein dramatisches Hochwasser.

Die Stadt Regensburg erwartete, dass in der Nacht zum Samstag die Donau in der Altstadt um etwa einen Meter auf 6,60 Meter steigt. Damit würden die Werte der letzten beiden Flutkatastrophen von 1988 und 2002 erreicht, teilte die Stadt am Freitagabend mit. In Passau wurden die Einsatzkräfte bereits am Freitag von einer rasant anschwellenden Flut gefordert. Dort stieg die Donau binnen eines Tages um mehr als drei Meter. Mit dieser Geschwindigkeit hatten selbst die hochwassererprobten Helfer in der Dreiflüssestadt nicht gerechnet. Auch im fränkischen Maingebiet blieb die Situation kritisch.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser