Hochwasser: Sechs Meter in Würzburg

Würzburg - Das Hochwasser sorgt in Teilen Bayerns weiter für Anspannung. Nach den derzeit sinkenden Pegelständen könnten Regenfälle in der zweiten Wochenhälfte die Lage erneut verschärfen.

“Wahrscheinlich am Donnerstag oder Freitag gibt es intensiven Niederschlag und hohe Temperaturen“, sagte ein Sprecher des Hochwasserwarndienstes Bayern am Dienstag in München. Auch die dann wieder einsetzende Schneeschmelze im Alpenvorland und im Bayerischen Wald könnte zu steigenden Pegelständen führen. Vor allem Unterfranken ist zur Zeit vom Hochwasser betroffen, in Würzburg stieg der Main am Vormittag auf mehr als 6,04 Meter an - die höchste Meldestufe vier.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser