Spektakulärer Unfall im Landkreis München

Traunsteiner durchbricht mit Auto Leitplanke und landet auf Dach

Höhenkirchen - Am Montagmittag ereignete sich in Höhenkirchen ein spektakulärer Verkehrsunfall, bei dem ein Mann aus dem Landkreis Traunstein schwer verletzt wurde.

Ein 39-jähriger Maschinenführer aus dem Kreis Traunstein befuhr am Montagmittag, 18. November, kurz vor 14 Uhr, mit seinem VW die Staatsstraße 2078 in Richtung stadtauswärts. Auf der Westumgehung der Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn überholte er zunächst ordnungsgemäß ein vor ihm fahrendes Auto. 

Beim Wiedereinscheren auf seinen Fahrstreifen kam der 39-Jährige aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen eine beginnende Leitplanke und schlitterte an dieser etwa 200 Meter entlang. Schließlich durchbrach er die Leitplanke und kam, auf dem Dach liegend, auf der Fahrbahn zum Stehen.

Der Fahrer konnte sich noch selbständig aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug befreien, zog sich jedoch bei dem Unfall schwere Verletzungen zu, die stationär in einer Klinik behandelt werden müssen. Die Leitplanke wurde auf einer Länge von etwa 100 Metern beschädigt.

Der Gesamtschaden dürfte sich auf mehr als 23.000 Euro belaufen. Während der Unfallaufnahme wurde die Staatsstraße für ca. drei Stunden komplett gesperrt. Es kam zu entsprechenden Verkehrsbeeinträchtigungen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser