Mit Laserpointer

Unbekannter blendet Piloten beim Landeanflug

Hof - Ein Unbekannter hat den Piloten eines Flugzeugs, das sich gerade im Landeanflug auf Hof befand, mit einem Laserpointer geblendet. Nun ermittelt die Polizei.

Ein Unbekannter hat im oberfränkischen Hof die Piloten eines Charterflugzeugs mit einem Laserpointer geblendet. Diese konnten das mit Passagieren besetzte Kleinflugzeug am Freitagabend trotzdem sicher am Flughafen Hof-Plauen landen. Wie die Polizei mitteilte, befand sich die Maschine gerade im Landeanflug, als ein heller grüner Laserstrahl durch die Seitenscheibe ins Cockpit gedrungen sei. Laut ersten Erkenntnissen stand der Täter mit dem Laserpointer auf einem größeren Platz in der nahe gelegenen Ortschaft Konradsreuth. Die Polizei warnte in diesem Zusammenhang davor, Piloten mit Laserpointern oder anderen Geräten zu blenden. Das stelle einen gefährlichen Eingriff in den Luftverkehr dar und sei somit kein Kavaliersdelikt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser