Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Haltet Ihr das für angebracht? Schickt uns Eure Leserbriefe

Hohe Corona-Inzidenzen, überlastete Kliniken – kommt bald wieder die Maskenpflicht?

Maskenpflicht Schild
+
Derzeit muss im Einzelhandel und in der Gastronomie in Bayern keine Maske getragen werden. Das könnte sich aber bald ändern.

Die Corona-Inzidenzen sind wieder hoch, Kliniken kommen an ihre Belastungsgrenzen – und die Forderung nach einer erneuten Einführung einer Maskenpflicht in Innenräumen wird immer lauter. Was haltet Ihr davon?

Corona ist immer noch da: das wird einem bewusst, wenn man sich die aktuellen Zahlen anschaut. Die bundesweite Inzidenz liegt bei über 600, in Bayern liegen wir mit gut 780 (Stand Mittwoch, 19. Oktober) noch über dem Schnitt – und Experten vermuten, dass die viel beschworene Dunkelziffer, also Menschen, die keinen PCR-Test machen und mit ihrer Corona-Erkrankung deshalb auch nicht in den Statistiken auftauchen, noch höher ist. Auch wenn die Wiesn-Welle anscheinend schon wieder am Abflachen ist, klagen Kliniken nach wie vor über hohe Belastungen, vor allem weil viel Personal selbst krank ist und es deshalb zu Engpässen kommt. Gesundheitsminister Lauterbach (SPD) ist sich schon länger sicher, dass wir um eine Wiedereinführung der Maskenpflicht in Innenräumen nicht herumkommen:

Diese Wiedereinführung ist mittlerweile Ländersache – und in einigen Bundesländern ist eine Verschärfung auch schon absehbar, zum Beispiel in Berlin und in Brandenburg; eine erneute Maskenpflicht in Gastronomie, Geschäften und Behörden wird laut den dort zuständigen Gesundheitsministern immer wahrscheinlicher.

Wie ist die Lage in Bayern?

Aktuell gilt im Freistaat eine Maskenpflicht in Krankenhäusern, Arztpraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen. Außerdem muss auch im öffentlichen Nah- und Fernverkehr eine Maske getragen werden. Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hält eine Ausweitung dieser Maskenpflicht derzeit nicht für verhältnismäßig, so äußert er sich Ende September im Interview mit dem BR. Aber: Auch Bayern bereite sich vor um „wenn es notwendig ist, auch Maßnahmen zu ergreifen“. Im Klartext bedeutet das: auch bei uns könnte die Maske in Supermärkten und Gastronomie womöglich wieder Pflicht werden, gerade wenn die Belastung der Kliniken weiter ansteigt.

Was denkt Ihr: Ist eine Verschärfung der Maskenpflicht sinnvoll?

Haltet Ihr eine Wiedereinführung der Maskenpflicht in Innenräumen angesichts der aktuellen Corona-Entwicklung für sinnvoll? Oder findet Ihr eine Verschärfung der Maßnahmen fast drei Jahre nach Beginn der Pandemie nicht mehr angebracht? Schreibt uns Eure Meinung an leserbriefe@ovb24.de.

Bitte sendet uns neben Euren Zeilen auch unbedingt Euren Namen und Euren Wohnort – und am besten auch ein Foto von Euch. Die Redaktion veröffentlicht Eure Leserbriefe samt Namen und Wohnort anschließend in einem entsprechenden Artikel.

Anm. der Red.: Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften entsprechend zu kürzen oder die Veröffentlichung gegebenenfalls ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

fso

Kommentare