Hohe Waldbrandgefahr in bayerischen Alpen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München- Zum Start ins Wochenende hat Bayerns Forstminister Helmut Brunner (CSU) eindringlich vor der hohen Waldbrandgefahr in den bayerischen Alpen gewarnt.

“Jede Unachtsamkeit kann einen folgenschweren Brand auslösen“, sagte Brunner laut Mitteilung seines Münchner Ministeriums am Freitag. Gras, Nadelstreu und am Boden liegende Zweige seien derzeit extrem entzündlich. Besonders gefährdet seien sonnige Südhanglagen mit lichten Fichten- und Kiefernbeständen. Ein Feuer in diesen meist schwer zugänglichen, steilen Gebieten könne verheerende Wirkung haben.

Waldbesitzern rät Brunner, das bei Forstarbeiten anfallende Reisig und Kronenmaterial nicht zu verbrennen, sondern abzutransportieren oder zu häckseln. Mit einer Entspannung der Situation sei den Wetterprognosen zufolge frühstens Mitte nächster Woche zu rechnen. Erst Anfang der Woche hatte es im Landkreis Miesbach einen schwer zu löschenden Wiesenbrand gegeben, nachdem eine Windböe ein nicht vollständig gelöschtes Feuer wieder entfacht hatte.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser