Verkehrsunfall in Hohenbrunn

Autofahrerin aus Kreis Rosenheim (50) erfasst Rennradler - Klinik

Fahrrad Schatten (Symbolbild)
+
Fahrrad Schatten (Symbolbild).

Am Nachmittag des 22. Februars war eine Rosenheimerin in einem Verkehrsunfall verwickelt: sie stieß mit ihrem Auto mit einem Rennradfahrer aus München zusammen.

Der Pressebericht im Wortlaut:

Am Montag, 22. Februar, gegen 14.30 Uhr, fuhr ein 57-Jähriger aus dem Landkreis München mit einem Rennrad auf dem gemeinsamen Geh- und Radweg der Rosenheimer Straße in Hohenbrunn und wollte die Kreuzung mit der Taufkirchner Straße geradeaus in Richtung Ottobrunn überqueren.

Zeitgleich fuhr eine 50-Jährige aus dem Landkreis Rosenheim mit einem VW Pkw auf der Taufkirchner Straße und wollte nach den ersten Ermittlungen nach rechts abbiegen, um ebenfalls auf der Rosenheimer Straße weiter Richtung Ottobrunn zu fahren.

Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrradfahrer und dem Pkw. Der Fahrradfahrer wurde dabei verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme musste die Abbiegespur gesperrt werden. Zu nennenswerten Behinderungen kam es hierdurch nicht. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Münchner Verkehrspolizei geführt.

Pressebericht des Polizeipräsidiums München

Kommentare