Obwohl ein Stammzellenspender bereits gefunden war

Kampf gegen Blutkrebs verloren: Julia (†14) aus Hohenlinden ist tot

+
Julia (14/oben eingeklinkt) aus Hohenlinden ist tot.

Hohenlinden - Julia aus Hohenlinden ist tot. Die 14-Jährige hatte an Blutkrebs gelitten und hat jetzt den Kampf gegen die Krankheit verloren - obwohl die Hoffnung nach einer Typisierungsaktion Mitte August groß gewesen war.

Die Schülerin ist am Mittwoch, 4. September, gestorben, wie unser Partnerportal merkur.de nun berichtet. In der Traueranzeige wurde ein Satz aus dem Buch „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry zitiert: "Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache."


Dabei war die Hoffnung bei der Familie bis kurz vor Julias Tod noch groß. Fast 1.000 Menschen hatten sich Mitte August an einer Typisierungsaktion in der Wendlandhalle beteiligt. Kurz darauf stellte sich heraus: Es gibt tatsächlich eine Person in Deutschland, die als Stammzellenspender in Frage kommt. Neun von zehn Merkmalen hätten zu den Genen von Julia gepasst. Doch die Spende konnte Julia nicht mehr erhalten. Ihr "schlechter gesundheitlicher Zustand sei zu weit fortgeschritten" gewesen, hieß es.

Bei der DKMS GmbH hatten Familie und Freunde zuvor auf Julias Fall aufmerksam gemacht und um Spenden und Mithilfe gebeten.


Der Aufruf im Wortlaut:

"Die 14-jährige Julia aus Hohenlinden hat Blutkrebs. Eine Stammzellspende ist ihre einzige Überlebenschance. „Es war alles so unwirklich, wie ein schlimmer Alptraum, aus dem man einfach nur aufwachen möchte", erinnert sich Julias Mama an den Moment der Diagnose. Seitdem ist nichts wie es war.

Julia, die in ihrer Freizeit leidenschaftlich gerne kocht und backt oder sich mit ihren Freunden trifft, liegt im Krankenhaus. Sie muss mehrere Chemotherapien über sich ergehen lassen und wartet auf einen passenden Spender. Um Julia und allen anderen Patienten zu helfen, organisiert ihr Freundeskreis zusammen mit der Elterninitiative Intern 3 eine Registrierungsaktion. Jeder, der mitmacht, könnte ein Lebensretter sein! Bist du dabei?"

Abschied von Julia am Wochenende

Der Trauergottesdienst für Julia findet nun am Samstag, 7. September, in der Pfarrkirche St. Josef in Hohenlinden statt. Anschließend erfolgt die Beerdigung. Zudem gibt es am Freitagabend, 19 Uhr, eine Rosenkranzandacht.

Alois Fruth, Vorsitzender der Elterninitiative, hatte nach der Typisierungsaktion unserem Partnerportal merkur.de gesagt: "Was wir hier erlebt haben, ist enorm. Ich habe noch nie zuvor eine solche Hilfsbereitschaft erlebt. Das hier ist ein wahrlich positives Zeichen einer gelebten und funktionierenden Dorfgemeinschaft."

mw

Kommentare