Kreisstraße EBE6 bei Hohenlinden gesperrt

Mann (78) steigt aus Auto aus und wird von Fahrzeug gerammt - tot

+
  • schließen

Hohenlinden - Am Freitag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße EBE6 bei Hohenlinden. Dabei kam ein Mensch ums Leben. Die Straße ist derzeit komplett gesperrt. 

Update, 15.45 Uhr - Bilder vom Unfallort

Schwerer Unfall bei Hohenlinden

Update, 14.30 Uhr - Pressemeldung Polizei Ebersberg

Ein Todesopfer forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Freitagmittag auf der EBE6 Höhe Graben ereignete. Ein 78-jähriger, der mit seinem Pkw Richtung Albaching unterwegs war, hielt am rechten Fahrbahnrand, begab sich zur hinteren Fahrertüre und öffnete diese. 

Ein 54-jähriger, der mit seinem Pkw in gleicher Fahrtrichtung unterwegs war, erkannte die Situation offensichtlich zu spät und rammte den 78-jährigen. Dieser erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München II ein Gutachter zur Unfallstelle beordert. Die EBE6 dürfte noch für längere Zeit komplett gesperrt sein.

Pressemeldung Poilzei Ebersberg

Update, 14.22 Uhr - Bilder vom Unfallort

Schwerer Unfall bei Hohenlinden

Erstmeldung

Zu einem Verkehrsunfall kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße EBE6 bei Hohenlinden. Die Straße ist zwischen Schützen und der B12/Hohenlinden voll gesperrt 

jv/fib/Eß

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT