Hoher Schaden bei Brand in Zementwerk

Karlstadt - Beim Brand eines Zementwerks am Samstagmorgen in Karlstadt (Kreis Main-Spessart) ist ein Schaden von rund 100.000 Euro entstanden.

Nach Angaben der Polizei in Würzburg entstand der Brand offenbar aufgrund eines technischen Defekts an einem der Förderbänder. Ein Mitarbeiter bemerkte das Feuer und versuchte zunächst, die Flammen selbst zu löschen.

Als dieser Versuch fehlschlug, rückte die Feuerwehr mit 120 Mann an. Aus dem Turm des Zementwerks hatte sich da bereits eine 30 Meter hohe Rauchsäule gebildet. Nach kurzer Zeit war der Brand gelöscht. Verletzt wurde niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser