Hoher Schaden bei Schäftlarn

Lkw "streift" Rolls-Royce und reißt ihm ganze Fahrerseite auf

+

München - Ein 40-Tonner hat in Schäftlarn einen Rolls-Royce eines 28-Jährigen aus Weilheim touchiert. Mit gravierenden Folgen.

Ein 28-jähriger Manager aus Weilheim war am Montag mit seinem fast nagelneuen Rolls-Royce Ghost in Schäftlarn Richtung München unterwegs. Auf der Münchner Straße wich plötzlich ein entgegenkommender Sattelzug von seiner Spur ab und geriet auf die Gegenfahrbahn, meldet die Polizei. Der Manager im Rolls sah das 40 Tonnen schwere Unheil kommen, hatte aber keine Chance mehr zum Ausweichen. Der Lkw „streifte“ den Nobelschlitten nur, meldet die Polizei. Aber das reichte, um die ganze Fahrerseite aufzureißen und einzudrücken.

100.000 Euro beträgt der Schaden am Rolls-Royce laut Polizei; der am Sattelzug 500 Euro. Der Manager blieb unverletzt. Selbstverständlich auch der 53-jährige Trucker aus Tschechien. Wie der junge Manager das Malheur mit seiner Luxuskarosse aufgenommen hat, dazu kann die Polizei nichts sagen. 

mh

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser