Unfall mit zwei Verletzten bei Holzkirchen

Kein Sicherheitsabstand - Aiblingerin (20) kracht auf B318 in Autoheck

Marschall / Holzkirchen - Am gestrigen Abend kam es auf der B318 bei Holzkirchen zu einem Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten. Der insgesamt Schaden beläuft sich auf 7000 Euro.

Die Pressemeldung der Polizei Holzkirchen im Wortlaut:

Am Mittwoch, 18. November, gegen 16.20 Uhr fuhren ein 20-jähriger Fischbachauer mit einem Auto Suzuki und eine 20-jährige Autofahrerin aus Bad Aibling mit einem Citroen in der genannten Reihenfolge auf der B318 in nördlicher Richtung (Fahrtrichtung BAB A8).

Beim Abzweig Holzkirchen - Marschall, bei zähfließendem Verkehr, fuhr die Bad Aiblingerin mit ihrem Auto in das Heck des Fischbachauers.

Die Citroen-Fahrerin und der Fahrer des Suzuki erlitten leichte Verletzungen und wurden von einem Rettungsdienst erstversorgt. Sie konnten beide noch vor Ort entlassen werden. Der 18-jährige Beifahrer im Suzuki blieb unverletzt.

Unfallursächlich dürfte zu geringer Sicherheitsabstand gewesen sein. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 7000 Euro.

Die Pressemeldung der Polizei Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner / dpa

Kommentare